Welpen1

 

Liebevolles Welpentraining für eine innige Mensch-Hund-Beziehung.

Im Welpenalter gibt es nicht nur viel zu entdecken, sondern auch viel zu lernen. In der sogenannten Sozialisierungsphase steht der Aufbau der Beziehung zum Hundehalter und den Familienmitgliedern im Vordergrund.

Nach einem Hausbesuch & Erstgespräch folgen zu Beginn die Einzeltrainings in der gewohnten Umgebung. Ich habe mich bewusst für Einzellektionen während der Lernphase entschieden.  Wieso?

Einzellektionen Spielgruppen
√ Die Beziehung zwischen Mensch und Hund wird gestärkt – Eine Bindung zu Artgenossen wird gefördert
√ Lernen in der gewohnten Umgebung – Das Erlernte wird nur mit dem Hundeplatz verknüpft
√ Ruhiges Lernen, Loben mit dem Herz – Hektik/Stress, Locken mit Futter
√ Individuelles Training und persönliche Betreuung – Die Trainingseinheiten sind für alle gleich

Unsere Welpen sind bereits innerartlich sozialisiert, sie haben gelernt wie sich Artgenossen gegenüber zu verhalten haben.Unsere Hundebegegnungen und soziale Interaktionen finden in der gewohnten Umgebung statt.

In den Gruppenkurse „Alltagssituationen Welpen“ wird das Erlernte gefestigz. Ruhige und friedliche Sozialkontakte unter Artgenossen werdeb gefördert und der Welpe lernt mit Frust umzugehen.

Der Fokus liegt dabei auf folgenden Übungen:

  • Das lockere Gehen „Bei mir“ mit Leine
  • Das lockere Gehen „Bei mir“ ohne Leine
  • Das ruhige Konfrontieren mit Artgenossen, Menschen, usw.
  • Die freundliche Annäherung zu Artgenossen
  • Soziale Interaktionen
  • Deutung Körperspräche & Verhalten

Chili_1
Chili_1

Chili, Australian Shepard Welpe, 4 Monate alt
Ausrichten nach dem Mensch in jeder Situation, mit und ohne Leine.

Chili_1

Beim Lernen verzichten wir auf Futter und setzen auf unser Herz.

Chili_1
Chili_1

Das Liegenbleiben auf Distanz bis der Welpe abgeholt wird. In jeder Situation.
Chili und Moira, beide 4 Monate jung.

Chili_1
Chili_1

Spiel und Spass auf alle Fälle. Am liebsten mit dem Mensch!